Welche Messer empfehlen Profiköche?

Welche Küchenmesser werden von Profiköchen empfohlen?

Du beschäftigst Dich damit welche Messer Profiköche empfehlen? Dafür haben wir uns bei einigen Köchen mit langjähriger Küchen Erfahrung umgehört und haben einige interessante Dinge in Erfahrung gebracht. Nicht nur Spitzenköche haben eine besondere Verbindung zu ihren Heiligtümern, sondern auch wir „Laien“ Köche, die täglich in ihrer Kochkunst aufgehen. Echte Meister-Kochkünste brauchen nun mal echte Meisterwerke aus der Schmiedekunst. Hier erfährst Du auf was Profiköche beim Kauf ihrer Messer achten.

Welche Messer empfehlen Profiköche?

Schon früh schwärmen die meisten Profi- aber auch Hobbyköche von besonderen Exemplaren exklusiver Marken. Sprechen wir von sehr hoher Qualität sind meist Manufakturen gemeint, die ihre Kochmesser von Hand herstellen. Aber keine Angst, nicht nur handgefertigte und sehr teure Küchenmesser sind empfehlenswert, sondern auch teileweise oder komplett maschinell hergestellten Messer können eine Menge Spaß machen. Ein richtig gutes, maschinell hergestelltes Kochmesser fängt nach unseren Erfahrungen bei etwa 50 Euro an. Komplett handgeschmiedete Messer aus Deutschland dagegen beginnen meist erst ab etwa 500 Euro…

Wüsthof Messer:

Zuerst müssen die Wüsthof Messer (oft Made in Germany) unbedingt erwähnt werden. Denn hier handelt es sich um extrem hochwertige, ästhetische und absolut funktionale Messer für Profiköche und uns „Laien-Köche“. Hier hast du eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Messer Formen, Arten und Größen.

 

Außerdem sind die scharfen Wüsthof Messer inzwischen sehr bekannt und auch beliebt in Restaurants und Heimatküchen und wurden uns auch mehrfach von Profiköchen empfohlen. Erstaunt hat mich bei meinen Recherchen auch, die unglaublich positiven und zahlreichen Bewertungen dieser Kochmesser! Und außerdem sind sie im Vergleich mit anderen Profimessern auch schon relativ preiswert zu haben… 

Angebot
Wüsthof Kochmesser, Classic (4582-7/16), 16 cm Klingenlänge, geschmiedet, rostfreier Edelstahl, breites und sehr scharfes Küchenmesser
  • Wüsthof Classic Messer überzeugen mit zeitlosem Design und zuverlässiger Leistung. Sie sind pflegeleicht und bieten mit dem großen Sortiment für jeden Food-Fan das richtige Koch-Werkzeug – z.B. dieses kürzere Allroundmesser für saubere Schnitte
  • Dieses Profi-Kochmesser ist der Alleskönner in der Küche und eignet sich mit seiner breiten Klinge und der präzisen Schneidkraft optimal zum Wiegen, Hacken, Schneiden, Formen, Drücken und Transportieren aller Lebensmittel – speziell für feine Arbeiten
  • Die ultrascharfe Klinge wird aus einem Stück Wüsthof Stahl geschmiedet, auf 58° Rockwell gehärtet und wird im laserbasierten Schärfverfahren geschliffen, bevor sie per Hand ihren finalen Polierabzug erhält – und somit ihre extreme, langanhaltende Schärfe
  • Ein gutes Messer mit ergonomischem Griff aus Spezialkunststoff. Er ist mit Edelstahlnieten dreifach vernietet, fugenlos montiert und sehr hygienisch. Das optimal ausbalancierte Messer liegt gut in der Hand – für sicheres, ermüdungsfreies Schneiden
  • Dieses hochwertige Universalmesser für den Profi-Koch und Hobby-Koch ist in vielen Ausführungen mit Klingenlängen von 12 cm bis 36 cm erhältlich. Ein Markenmesser eines echten Traditionsunternehmens: Wüsthof – Made in Germany, geschmiedet in Solingen

Güde Küchenmesser

Die Klingen der Güde Messer sind aus einem Stück Chrom-Vanadium-Molybdän-Stahl gefertigt und sind sehr scharf und bis auf die Damast Serie natürlich auch rostfrei. Viele Bearbeitungsschritte werden teilweise sogar von Hand durchgeführt. Die Güde Küchenmesser sind handwerklich toll verarbeitet, sehen sehr ansprechend aus und sind äußerst funktional. Nicht ohne Grund werden diese Messer häufig von Profiköchen empfohlen.

Kochmesser Serie Alpha Olive Klingenlänge: 16cm von Güde
  • Kochmesser
  • Griff: Olivenholz
  • Klingenlänge: 16 cm
  • Geschmiedet
  • Made in Germany Solingen

Böker Messer

Kochmesser bester Qualität aus der Böker Messer-Manufaktur mit Sitz in der Klingenstadt Solingen und über 150 Jahren Erfahrung. Die Firma Böker stellt nicht nur Küchenmesser her, sondern auch Jagdmesser, Outdoormesser und sogar Rasiermesser. Du hast also eine riesige Auswahl an tollen Messern für Küche, Freizeit und Sport.

Angebot
BÖKER SOLINGEN® Core Küchenmesser - Profi Chef-Messer mit extrem scharfer, geschmiedeter Klinge in Geschenkbox - handgemachtes Kochmesser
  • VIELSEITIG EINSETZBAR - das Böker Fleischermesser ist ein Universalmesser für die Küche - damit schneiden, hacken, würfeln oder wiegen Sie perfekt Fleisch, Fisch, Gemüse, Käse, Obst, Kräuter & Gewürze
  • LEBENSLANGE GARANTIE - langlebiges & rostfreies Fleischmesser - ausgezeichnetes Gemüsemesser für die Küche - Premium Kochmesser für Hobby- und Chefköche - von BÖKER mit lebenslanger Garantie!
  • PERFEKTE GESCHENK-IDEE - das Allzweckmesser für die Küche ist nicht nur für Köche, Chefköche, Gastronomen & alle Kulinarik-Freunde ein wirklich edles Geschenk - die elegante Geschenk-Box erfreut auch Hobbyköche
  • ZUVERLÄSSIGER KÜCHENHELFER - ob Sie die alltägliche Arbeit in der Küche ausführen oder ein festliches drei Gänge Menü für einen schönen Abend mit Freunden zubereiten, auf das sehr scharfe Böker Core Küchen-Messer ist Verlass
  • EIGENSCHAFTEN - handgefertigtes Premium Kitchenknife aus Solingen - Klingen-Länge 20,7 cm, Länge ges. 34 cm - Gewicht 188 g - Messerklinge X50CrMoV15 aus einem Stück geschmiedet - Griff aus Walnussholz, Lieferumfang: 1x Messer, 1x Geschenkbox

Chroma Kochmesser:

Hochwertige Marken Kochmesser nicht nur für Profiköche. Das sind Küchenmesser der Extraklasse mit einem extravagantem Style.  Sitz der Gesellschaft ist in Hamburg. Hier hast du die Wahl aus Messern zwischen 20 und 30.000 Euro! Auch hier gibt es wieder eine unglaublich große Auswahl der unterschiedlichsten Kochmesser für jedes Bedürfnis.

Chroma Messer Set P-18649 4-teilig Type 301 plus je 1 x SCHARFsinnig Messer Brotzeit & Steak
  • Art : Messer Set Chroma Type 301 Design F.A. Porsche mit kleinem und großem Kochmesser P-04 & P-18, Schälmesser P-09 und Brotmesser P-06 plus je 1 x SCHARFsinnig Messer Brotzeit & Steak
  • Klingen & Griffe : japanischer high-quality Pure Type 301 Stahl - rostfrei - Längen 14 cm - 20 cm - 8 cm - 21 cm - Griffe 18/10 Edelstahl rostfrei
  • Schliff & Pflege : japanische V-Schliff Geometrie - Anschliff beidseitig (Brotmesser mit Sägeschliff) - sehr scharf & schnitthaltig - Nachschliff über Schleifstein (Brotmesser vom Fachmann) - per Hand spülen - nicht spülmaschinengeeignet
  • SCHARFsinnig Messer : Pizza-Steakmesser sowie Brotzeit-Vesper-Frühstücksmesser - Spezialklingenstahl - rostfrei - Klingen 10 cm - schwarze Kunststoff Griffe - Sägeschliff (Wellenschliff)
  • Wichtig : Hochwertiges Schneidemesser, nicht zum Hacken von Knochen, Knorpeln, Gefrorenem o.ä.. verwenden. Nur weiche Schneidunterlagen wie Holz oder Kunststoff nutzen.

Diese Manufakturen und Messerhersteller haben den Ruf über die normalen Klingen hinaus zu schmieden. Zudem sind auch die Griffe oft handgemacht und bilden zusammen mit den Klingen kunstvolle Synthesen und sind dadurch echte Meisterwerke. So macht kochen wirklich Spaß!

Manche Profiköche sprechen sogar von einer Liebesbeziehung zu ihrem Schneidegerät

Stunde um Stunde verbringen Profiköche gemeinsam mit ihrem Profimesser bei der Zubereitung exzellenter Gerichte und Speisen. Unabhängig davon ob sie sich in der professionellen Gastronomie befinden oder im privaten Bereich. Als Kochprofi musst du dich auf dein Messer verlassen können, egal ob zu Hause oder im Restaurant.

 

Zudem hegt und pflegt er sein Lieblingswerkzeug, durch beständiges Schärfen und sanfte Reinigungen der Griffe mit Pflegeölen oder speziellen Seifen. Wenn Spitzenköche einmal das richtige Messer gefunden haben, werden Sie dabei bleiben. Und das geht nicht nur den Profiköchen so, sondern auch uns begeisterten Laien. Oftmals bleiben Profiköche bei der gleichen Messer Marke.

Auswahl der Messer - worauf achten Profiköche?

Welche Messer empfehlen Profiköche
Welche Messer empfehlen Profiköche?

Wenn Profiköche an den Beginn ihrer Laufbahn und der ersten Lehrstelle denken, fällt ihnen auch sofort ihr erstes professionelles Messerset ein. In der Regel war das Rüstzeug der ganze Stolz und je besser in der Qualität, je sicherer fühlte der junge Koch sich den anstehenden Herausforderungen gegenüber. Auch wenn es anfangs hauptsächlich darum geht, dass das Messerset eher praktisch ist und eine Vielfalt verschiedener Messer vorhanden ist, wissen selbst Jungköche bald, dass es bei diesem Werkzeug auf etwas mehr ankommt:

 

  • Standzeit und Schärfe, denn mit einem stumpfen Schneidegerät, ist man schnell unmotiviert und verliert die Freude am Schneiden,
  • Ein Arbeiten mit dem Messer, das nicht ermüdet, also die richtige Balance und Ergonomie muss gegeben sein,
  • Optimales Gewicht des Messer und
  • „Handschmeichelnder“ Griff, so dass das Messer optimal in der Hand liegt und eine universelle Verwendbarkeit garantiert – ein echtes Kochmesser eben.
Diese Themen könnten dich auch interessieren:
Adelmayer Messer - Damastmesser Erfahrungen
Adelmayer Damastmesser

Bei uns im ausführlichen Praxis Test: die super scharfen Messer von Adelmayer! Scharf - Edel - Hochwertig

Calisso Messer Test - Santoku, Kochmesser, Hackbeil
Calisso Messer Test

Wir haben für dich getestet: Calisso Damastmesser! Hochwertig verarbeitet - scharf und stylisch

japanische Messer Arten und Messerformen
Japanische Messer Arten

Sind japanische Messer Arten besser als europäische & welche gibt es?

Huusk Messer Test und Erfahrungen
Huusk Messer Test

Ist das original Huusk Messer so gut, wie es die Werbung verspricht?

Auch diese Gedankenspiele sind bei der Auswahl wichtig...

Wenn Du zu den Menschen gehörst, die mit Leidenschaft kochen, dann kennst Du die Sehnsucht nach Schneidwerkzeugen, die Deine Ansprüche als Koch erfüllen. Exzellente Ergebnisse entstehen in der Küche ja auch und erst durch eine äußerst präzise Arbeitsweise. Da geht es um feinste Schnitte für „Julienne“ und hauchdünnes Schneidgut für ein „Carpaccio“. Und dazu bedarf es nun mal eines besonderen Kochmessers.

 

Noch ein weiterer Gedanke gehört dazu und zwar der Respekt vor qualitativ hochwertigen Lebensmitteln. Gerade in der Profi- und Sterneküche ist man sich dieser Verantwortung den Lebensmitteln gegenüber bewusst. Und wie könnte dieser Respekt besser gezollt werden als durch die Verarbeitung der Produkte mit einem mindestens ebenso hochwertigen Messer. Fleisch, Fisch und Gemüse kannst du damit „gewaltfrei“ verarbeiten und mit gebührender Wertschätzung und Hochachtung zerkleinern. Mit einem für dich passenden Profimesser kannst du bestens arbeiten und stilvoll schneiden in einem schönen Ambiente.

Das Messer sollte auch ästhetisch ansprechend sein...

Nicht zu vergessen, dass die Ästhetik hier auch eine wichtige Rolle spielt. Das Auge isst zum einen mit und zum anderen kocht es auch gewissermaßen mit. Zwei Perspektiven eröffnen sich. Ein optisch attraktives und vom Design her optimal durchdachtes Kochmesser ist die wahre Freude eines Profikochs. Dazu kommt das „Zuschauen“, dass beim Kochen zu einem sehr wichtigen Element geworden ist.

 

Offene Großküchen sind angesagt und ermöglichen es den Restaurantbesucher einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Angesagt ist das „Show-Cookings“, beispielsweise auf Messen oder weiteren Veranstaltungen. Interessenten nutzen die Möglichkeit, dem Spitzenkoch mal über die Schulter zu schauen. Und im Fernsehen wird mehr denn je gekocht, wobei die Messer gerne in Aktion und in Großaufnahme gezeigt werden.

Edles Handwerkszeug als Statussymbol?

Ja, genau darum handelt es sich sicherlich auch, ein Statussymbol, das zu einem hervorragendem Koch dazugehört. Es trägt zur Repräsentation und Individualität bei. Wen wundert es also, dass das Kochmesser zum Heiligtum eines jeden Sternekochs gehört. Doch mit welchen Messern schneiden denn nun Profiköche? Nicht viele Köche der Spitzengastronomie sprechen gerne ganz offen darüber.

Die folgenden Themen könnten dich auch interessieren:

Schälmesser – Böse Überraschungen vermeiden! Diese Unterschiede musst du kennen.

Nakiri Messer – Wofür brauche ich die japanischen Gemüsemesser?

Paudin Messer – Im Praxis Test, so gut ist das preiswerte Küchenmesser!

Santoku Messer – Wofür brauche ich ein Santokumesser und wo sind die Unterschiede?

Don Carne Erfahrungen – Wir haben das exklusive Premium Fleisch getestet!

Wie viel kostet ein Profimesser?

Bei ca. 50 Euro beginnen die Ausgaben für ein Profimesser. Wenn Du Dich in den Profi-Luxus-Bereich begeben möchtest, solltest Du mindestens 100 Euro für ein gutes Kochmesser investieren. Diese Messer bekommst Du dann teils schon in teilweiser Handarbeit, also aus der Manufaktur. Überlege Dir, ob Du nicht gleich eine Messerserie oder einen Messerblock kaufen möchtest, denn mit einem Messer ist es ja nicht getan. Für einen hochwertigen Güde Messerblock, 8 teilig, aus Eiche wären dann ungefähr 1000 Euro fällig. Aber lass dich nicht von dem hohen Preis abschrecken, gute Messer Sets gibt es auch schon günstiger zu kaufen.

Welche Messer gehören zur Grundausstattung eines Profikochs?

  • Kochmesser / Chefmesser
  • Schälmesser / Gemüsemesser
  • Tranchiermesser
  • Sashimi Messer
  • Santoku Messer
  • Brotmesser

Die Hauptrolle spielt wohl das Kochmesser, das zum Schneiden, Hacken und Wiegen benötigt wird. Das Kochmesser hat eine Klingenlänge um die 20 cm und gehört zu den Allroundern in fast allen Küchen. Das Schälmesser ist mit einer gebogenen Klinge versehen und wird zum Schälen und Putzen von Obst und Gemüse verwendet.

 

Das Tranchiermesser hat eine glatte Schneide und eine lange, dünne Klinge und wird zum Schneiden von Fleisch, Braten und Schinken verwendet. Das Sashimi-Messer ist ein traditionelles, japanisches Fischmesser mit langer und spitzer Klinge. Die schmale und schlanke Klinge eignet sich bestens, um rohen Fisch in hauchdünne Scheiben zu schneiden oder zu filetieren. Das Santoku Messer ist ein leichtes Allzweckküchenmesser mit japanischer Klingenform. Das Brotmesser ist mit einer gezahnten Klinge versehen und schneidet hartes und weiches Brot optimal.

Wie pflegen Profiköche ihre Messer?

„Scharfe Messer und Scheren niemals in die Spülmaschine geben!“

Es werden zwar spülmaschinengeeignete Kochmesser angeboten, dennoch wird Dir jeder Spitzenkoch davon abraten, ein gutes Kochmesser in die Spülmaschine zu geben. Große Nachteile sind, dass sie dann schnell stumpf werden können und es bekommt dem edlen Material aus der Manufaktur nicht. Und auch der Griff möchte so nicht behandelt werden. Dieser ist beispielsweise aus Walnuss und wird von seinem Besitzer gerne mit einer speziellen Creme oder Kamelienöl gepflegt … Nach der Arbeit werden die Messer heiß abgespült und sofort abgetrocknet.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + siebzehn =

Scroll to Top