Santoku Messer wofür?

Santoku Messer wofür? Test, Ratgeber & Empfehlung

Das Santoku Messer ist eine Besonderheit der japanischen Küche, die sich zunehmender Beliebtheit bei Profis und Hobbyköchen erfreuen. Doch wofür wird es hauptsächlich verwendet? Es gibt für so gut wie jedes Lebensmittel ein eigenes Messer, aber um ein gutes Allzweckmesser kommt man nicht herum. Schnelles und präzises Schneiden ist eine Spezialität des Santokumessers. Wofür man es sonst noch gebrauchen kann, und welche wir empfehlen, erfährst Du hier.

Santoku Messer wofür?

japanische Santoku Messer Test Vergleich - Damastmesser
Santoku Messer gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen...

Durch seine relativ breite Form und die enorm scharfe Klinge sind die japanischen Santoku Messer ein echter Allrounder in der Küche. Es gibt sie in verschiedenen Größen, Gewichten und Varianten. Deshalb sind sie extrem vielseitig einsetzbar und gehören inzwischen schon zur Grundausstattung einer gut bestückten Küche. Auch Profiköche nutzen diese Messer gerne in ihren Restaurants und Großküchen.

Als Küchen Allrounder besonders gut geeignet für:

  • Fleisch
  • Fisch
  • Gemüse
  • Kräuter

Natürlich kannst Du deine Lebensmittel auch mit einem einfachen Kochmesser aus dem Supermarkt schneiden. Auch hier gibt es Messer mit sehr guter Qualität und Schärfe. Gerade wenn du viel und mit Begeisterung kochst, wirst Du aber feststellen, dass ein gutes Handwerkszeug das Vergnügen in der Küche noch steigert. Besonders geeignet sind die Santoku Messer mit ihrer hohen Klinge für Gemüse mit viel Volumen, zum Beispiel Kräuter oder Spinat.

 

Dadurch, dass der Griff in einer Höhe mit der Schneide verläuft, kannst Du das Messer dann leicht führen und es schont die Fingerknöchel. Viele Santoku Messer haben ovale Vertiefungen (Kullen) in den Klingen – diese verhindern, dass das Schnittgut am Messer kleben bleibt. Der beidseitige Schliff der Klinge sorgt für präzise Schnitte. Gerade in der japanischen Küche im besonderen kommt der Schnitttechnik eine hohe Bedeutung zu. Dafür ist ein Santoku Messer ideal.

Wie benutzt man ein Santokumesser richtig?

Die besondere Form erfordert eine etwas andere Schnitttechnik. Da die Klinge kaum gebogen ist, eignet sie sich weniger für die Wiegetechnik, bei der Du die Klinge im ständigen Kontakt mit dem Schneidbrett bewegst. Das Santokumesser wird immer nur von oben nach unten geführt. Für einen scharfen Schnitt ohne Quetschungen wird das Messer dabei leicht von vorne nach hinten bewegt. Gerade bei frischem und saftigem Gemüse oder Obst bleibt der Saft dann im Schnittgut und wird nicht herausgedrückt.

Unsere Santoku Küchenmesser Empfehlungen

Zwilling Santokumesser – 18 cm Klinge

Amazon Preis ab:

74,50 EUR*

Wüsthof Santoku Messer – 14 cm Klinge

Amazon Preis ab:

129,99 EUR*

Paudin Santoku Messer – 17 cm Klinge

Amazon Preis ab:

34,99 EUR*

Küchenspecht Santoku – 17 cm Klinge

Amazon Preis ab:

34,90 EUR*

Santoku Damast Messer

Schneidwerk Santoku Damast – 17,6 cm Klinge

Amazon Preis ab:

69,95 EUR*

Kirosaku Santoku Damast Messer – 18 cm Klinge

Amazon Preis ab:

64,97 EUR*

Shan Zu Damastmesser – 18 cm Klinge

Amazon Preis ab:

59,99 EUR*

Wolfblood Damastmesser – 13 cm Klinge

Amazon Preis ab:

34,99 EUR*

Was ist ein Santoku Messer?

Den Allrounder unter den Küchenmessern nennt man in Japan „Messer der drei Tugenden“ – Fisch, Fleisch und Gemüse. Der Name entsteht aus den japanischen Begriffen „san“ (drei) und toku (Tugend) ab. Japanische Schmiedekunst ist seit Jahrhunderten berühmt, auch wenn sie lange nur militärischen Zwecken vorbehalten war. Denn Samuraischwerter sind bekannt für ihre Schärfe und kunstvolle Herstellung. Seit etwa 150 Jahren werden auch scharfe und ästhetische Messer für Profis und Hobbyköche hergestellt.

Du kannst damit schnell und präzise alles in feine Streifen oder sehr dünne Scheiben schneiden. Echte, handgefertigte Santoku Messer haben ihren Preis, sind aber sehr langlebig und durch die ergonomische Form können auch größere Mengen ermüdungsfrei geschnitten werden. Die Klinge ist breit, asymmetrisch und nur leicht gerundet, das macht die Optik etwas gedrungen.

Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Achte auf die Größe, die Länge der Klinge, das Gewicht und den Messergriff. Passt Die Größe und Form des Griffs zu Deiner Hand? Ist die Länge der Klinge gut für dich und wie sieht es mit dem Gewicht aus. Ist das Messer sehr schwer, ermüden die Handgelenke möglicherweise schneller. Ein gutes Santoku Messer hat seinen Preis, dafür wird es Dich aber viele Jahre in der Küche begleiten und Dir die Arbeit erleichtern.

 

Darauf solltest du achten:

  • Länge der Klinge
  • Größe des Messers
  • Beidseitiger Schliff
  • Gewicht des Messers
  • Optik

Nimm dir am besten dein Lieblingsmesser aus der Küche in die Hand und überlege, warum du es gerne benützt. Ist es im Vergleich mit den anderen Küchenmessern das Gewicht, die Größe oder der Griff? Dann kannst du diese Infos bei der Auswahl deines neuen Santokumesser mit einfließen lassen und triffst bestimmt die beste Wahl für dich.

Welches Material für die Klinge?

Damastmesser aus Stahl, bzw. Edelstahl

Wüsthof Santoku, Urban Farmer (1025246017), 17 cm Klinge mit Kullenschliff, Griff aus Buche, Edelstahl, sehr scharf, japanisches Kochmesser
  • Das Santokumesser ist ein klassisches, asiatisches Messer. Mit der kräftigen, breiten Klinge ist es das optimale Werkzeug zum Schneiden von präzisen, dünnen Scheiben (Sushi, Fisch, Fleisch, Gemüse) oder zum Hacken und Wiegen von erntefrischen Kräutern
  • Achtung scharf! Die extrem schnitthaltige Klinge besteht aus einer besonders kohlenstoffreichen Stahl-Legierung. Das Messer ist rostfrei, hat eine sehr langlebige Schnittkante und die Kullen verhindern das Anhaften von Lebensmitteln an der Klinge
  • Angenehm und kraftvoll! Der Holzgriff aus geräucherter Buche stammt aus nachhaltigem Anbau und liegt optimal in der Hand. Er ist widerstandsfähig und Wasser abweisend. Gemeinsam mit dem rutschfesten Kropf gibt er sicheren Halt in Küche und Garten
  • Anbauen, Zubereiten, Genießen. Urban Farmer sind Messer für alle Köche mit einer Vorliebe für gartenfrische Nahrungsmittel, eigene Beete und ebenso leckeres wie gesundes Essen – optimal für umweltbewusste Städter oder genussinteressierte Familien
  • Dieses Wüsthof Qualitätsmesser sollten Sie nur von Hand reinigen – so bleibt es langlebig und unterstützt sicheres Arbeiten. Ein Markenmesser eines echten Traditionsunternehmens mit über 200 Jahren Erfahrung. Made in Germany, hergestellt in Solingen

Auch bei den Messern aus Stahl gibt es Unterschiede: neben den „normalen“ Santoku Messern aus rostfreiem Messerstahl gibt es Messer mit dreilagiger Stahlklinge, wo der harte Stahlkern von 2 weicheren Stahlschichten umgeben ist. Der harte Stahlkern ist sehr scharf, die weichen und elastischeren äußerem Stahlschichten machen das Messer bruchfester. Die Legierungen des Stahls gibt es in den unterschiedlichsten Varianten, was sich auch im Preis widerspiegelt. Du bekommst gute Stahlmesser bereits ab etwa 20 Euro, wobei je nach Größe und Qualität des Küchenmessers nach oben hin kaum Grenzen gesetzt sind.

 

Ein recht neues Material ist pulvermetallurgischer Stahl, bei dem die Klinge aus verschiedenen Metallpulvern unter hohem Druck und Hitze kurz unterhalb des Schmelzpunktes geformt wird. Das macht diese Messer sehr robust und scharf, aber durch die aufwendige Herstellungsweise sind sie sehr teuer.

Damastmesser Santoku

Bestseller Nr. 1
SCHNEIDWERK Santoku-Messer Damastmesser, Küchenmesser 17,6 cm Klingenlänge, 67 Lagen Edelstahl-Damast, Kochmesser Damaststahl, sehr scharf, Damaszener-Stahl Rostfrei DI-Serie
  • Original SCHNEIDWERK Santoku-Küchenmesser aus der DI-Serie. Messerlänge 30,2 cm, Klingenlänge 17,6 cm, 222 Gramm.
  • 67 Lagen Edelstahl-Damast ROSTFREI mit einer extrem harten Schneidlage ( 58 + - 1 HRC ) garantiert ein langanhaltendes Schneidvergnügen
  • Rasiemesser-Scharf im Winkel von 8-12 Grad beidseitig geschliffen, sowohl für Links- als auch Rechtshänder geeignet
  • Ergonomisch geformter Hartholz-Griff für eine sichere und angenehme Handhabung auch bei längerer Benutzung
  • Unsere Damast-Stahl Kochmesser sind hochwertige Helfer in der Küche, ob Fleisch, Fisch oder Gemüse. Jedes Messer wird in einer hochwertigen Geschenkbox ausgeliefert. Ein ideales Geschenk ob Hobby- oder Profikoch

Besonders hochwertig und edel sind Santoku Messer aus dem legendären Damaszener Stahl (Damastmesser). Hier gibt es aber auch große Unterschiede, je nachdem ob das Messer komplett aus echtem Damaszener Stahl („Wilder Damast“) ist oder einen Damastmantel hat. Die preisgünstigen Modelle (bis ca. 500 Euro) haben meist einen Stahlkern und sind von einem mehrfach gefalteten Damastmantel umhüllt. Deshalb kannst du bei der Damast Messer Beschreibung meist lesen, aus wie vielen Lagen Edelstahl die Messer gefertigt wurden.

 

Einige Modelle haben Vertiefungen (Kullen) andere eine gehämmerte Klinge. Diese sind besonders lange scharf, aber aufgrund des Materials etwas aufwendiger in der Pflege, da sie traditionell nicht rostfrei sind. Die hervorragenden Schneideeigenschaften des nicht rostfreien Carbonstahls lassen sich bei Messern aus rostfreiem Stahl nur schwer erreichen; wenn überhaupt dann nur im sehr hochpreisigen Segment.

 

Ein gutes Santoku Damastmesser bekommst du ab etwa 60 Euro. Diese sind dann natürlich nicht komplett handgeschmiedet, denn dann würde der Preis bei etwa 500 Euro beginnen. Trotzdem sind auch die maschinell gefertigten Damastmesser sehr hochwertige und langlebige Messer, die lange scharf bleiben.

Hier gibts noch mehr zum Thema Damastmesser...

Adelmayer Messer - Damastmesser Erfahrungen
Adelmayer Damastmesser

Bei uns im ausführlichen Praxis Test: die super scharfen Messer von Adelmayer! Scharf - Edel - Hochwertig

Calisso Messer Test - Santoku, Kochmesser, Hackbeil
Calisso Damast Messer

Wir haben für dich getestet: Calisso Damastmesser! Hochwertig verarbeitet - scharf und stylisch

japanische Messer Arten und Messerformen
Japanische Messer Arten

Sind japanische Messer Arten besser als europäische & welche gibt es?

Keramik Messer Santoku

Auch Santoku Messer mit Keramik Klinge gibt es mittlerweile – diese sind besonders scharf; allerdings können diese brechen, wenn sie auf einen harten Boden fallen. Die Optik ist nicht jedermanns Geschmack, meist sind die Keramik Santoku Messer schmucklos weiß, dafür sind sie günstig, pflegeleicht und bleiben sehr lange scharf.

AngebotBestseller Nr. 1
Kyocera Santoku Messer aus bruchfesterer, korrosionsfreier Zirkonia-Hochleistungskeramik (Z206). Extrem scharf, ultraleicht und deutlich länger scharf. Für absolut präzise Schnitte. Keimfrei und Geschmacksneutral. Ergonomischer Griff. Spülmaschinengeeignet.
  • Santoku Keramik Messer besitzen eine extrabreite, besonders scharfe Klinge für das ideale Zubereiten von Gemüse und Fisch.
  • Die Keramikklingen bestehen aus einem ultra-leichten Hightech-Material, das extrem hart und korrosionsfrei ist. Die Klinge ist daher extrem scharf, flexibel und bruchfester.
  • Da Keramikmesser keine Metallionen übertragen sind die Klingen absolut keimfrei. Lebensmittel bleiben länger frisch.
  • Die qualitativ hochwertigen Keramik-Klingen bleiben deutlich länger scharf als normale metall-basierte Klingen. Mühsames Nachschleifen entfällt.
  • ergonomisch geformt, superleicht, besonders scharf - für ermüdungsfreies Arbeiten.

Muss es unbedingt ein Damastmesser sein?

Allein der Name der legendären Schmiedetechnik verspricht nicht nur eine wunderschöne, ästhetische Optik, sondern steht wie kein anderes Material für Schärfe. Inzwischen gibt es allerdings auch Herstellungsverfahren, die an die Qualität eines Damastmessers heranreichen, aber nicht die schöne Optik haben. Ob das Material Deines Santoku Messers Damast sein soll, hängt von deinen persönlichen Vorlieben ab. Es gibt auch qualitativ hochwertige Messer, die lange scharf bleiben und nur eine Damast Optik haben. Wie zum Beispiel die von uns getesteten Paudin Messer.

 

Wichtig zu wissen: Die Bezeichnung Damast ist nicht geschützt, selbst ein Messer mit aufgedrucktem oder aufgemalten Muster dürfte so genannt werden. Mit der Qualität des Santoku Messers hat das leider nichts zu tun. Ein echtes Damastmesser mit einem guten Kernstahl ist teuer, aber Du wirst viele Jahre Freude an der Schärfe haben und ein wirklich ästhetisches Werkzeug in Deiner Küche.

Handgeschmiedete Damaszener Kunst...

Wenn Du etwas ganz besonderes suchst, dann gibt es noch die Messer aus echtem (wilden) Damaszenerstahl. Der sehr hohe Preis erklärt sich aus der Herstellung: diese erfordert viel Erfahrung, Können und Handarbeit, das Rohmaterial an sich ist schon teurer als viele normale Messer. Verschiedene Stahlsorten werden immer wieder aufeinander gelegt, gefaltet, gehämmert und geschliffen.

 

Zum Schluss kommt die Klinge in Säure, die das irisierende Muster zum Vorschein bringt. Bei der Herstellung werden extrem harte und scharfe Stahlsorten mit weichen und elastischen Stahlsorten kombiniert; ein Meister seines Faches wird die jeweils herausragenden Eigenschaften der Stahlsorten so kombinieren, dass Dein Santoku Messer aus Damast nicht nur ein Messer fürs Leben, sondern auch ein echtes, ästhetisches Kunstwerk ist.

Wie viel kostet ein Santoku Messer?

Die Preisspanne bei den Santoku Messern ist aufgrund der unterschiedlichen Materialien riesig. Natürlich spielt es eine Rolle ob es ein namhafter Hersteller, ein No-Name-Produkt oder ein Santoku Messer aus einer Manufaktur ist. Du kannst ein gutes Messer zum Beispiel aus Keramik oder rostfreiem Stahl für jeden Tag bereits ab 30-60 Euro finden.

 

Sollte sich dieses dann aber Santoku Messer Damast nennen, kannst Du davon ausgehen dass es nur die Optik ist. Klassische gute Messer aus nicht rostfreiem Carbonstahl sind ab 100 Euro zu haben, je nach Hersteller können diese aber auch mehrere 100 Euro kosten. Ein Messer mit Damasthülle und Kernstahl bekommt man meist in guter Qualität ab 120 – 200 Euro. Die Königsklasse, Santoku Messer Damast handgeschmiedet, können auch weit über 1000 Euro kosten.

 

  • Aus Keramik oder einfachem rostfreiem Stahl: ab etwa 30 Euro
  • Rostfreier Carbon Stahl: ab etwa 100 Euro
  • Messer mit gefalteter Damasthülle  eund Stahlkern: ab etwa 120 Euro
  • Handgeschmiedetete Damastmesser ab etwa 500 Euro

Pflege, Schärfen und Aufbewahrung des Santoku Messers

... Niemals in die Spülmaschine!

Ein gutes Messer,gleichgültig ob Santoku Messer oder ein anderes Küchenmesser, braucht etwas Aufmerksamkeit und Pflege. Auf keinen Fall gehört ein Messer in die Spülmaschine. Denn die Temperaturen sind zu hoch und die Spülmittel zu aggressiv. Das Messer wird per Hand unter warmen Wasser abgespült, getrocknet und eingeölt. Es gibt zwar spezielle Pflegeöle (Kamelienöl), aber ein gutes Speiseöl tut auch seinen Dienst, solange es nicht kaltgepresst ist (kaltgepresste Öle enthalten manchmal noch die Fruchtsäuren).

... Sei achtsam bei der Aufbewahrung!

Auch die Aufbewahrung ist wichtig: wenn Du keinen Messerblock oder keine Wandhalterung hast, sollte die Klinge mit einer Scheide geschützt werden. Zur Not reicht auch ein Stück Stoff. Bitte niemals die Messer lose in einer Schublade mit anderen Messern aufbewahren. Denn so werden sie sehr schnell unscharf, da die empfindlichen Klingen aneinander reiben.

... Regelmäßig abziehen und schärfen

Dein Santoku Messer solltest Du natürlich auch regelmäßig schärfen, denn je stumpfer es ist, desto schwieriger ist es wieder ordentlich scharf zu bekommen. Dafür gibt es spezielle Schleifsteine, die japanischen Wassersteine. Diese haben eine große Oberfläche, zwei Seiten mit verschiedenen Körnungen und eine Halterung, damit der Block beim Schleifen nicht verrutscht.

 

Mit etwas Übung wirst Du immer ein scharfes Messer haben, mit dem die Arbeit leicht von der Hand geht. Nur das Schleifen von besonders wertvollen Messern wie die reinen Santoku Damast Messer oder die Santoku Messer aus Pulverstahl solltest Du einen Fachmann anvertrauen. Dann hast du lange Freude an Deinem Santoku Messer.

Weitere interessante Themen...
welche messer empfehlen profiköche

Messer Empfehlung Profiköche

Welche Messer empfehlen Profiköche? Wir haben nachgefragt...

Huusk Messer Test und Erfahrungen

Huusk Messer Test

Wir haben das original Huusk Messer getestet - das solltest du wissen!

Nakiri Messer wofür - japanisches Gemüssemesser

Nakiri Messer

Was ist ein Nakiri Messer und wofür brauche ich es in meiner Küche?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + 1 =

Scroll to Top