» » IQ-Vitality Joghurtbereiter Test

IQ-Vitality Joghurtbereiter Test

eingetragen in: Joghurt, Küchengeräte Test | 0

IQ-Vitality Joghurtbereiter Test

Mit einem großen 1 Liter Joghurtbehälter…!

 

Mit diesem Joghurtmaker kannst du wunderbar deinen eigenen Joghurt selber machen…Der IQ-Vitality Bereiter hat einen 1 Liter Joghurtbehälter und einen Zusatzbehälter, damit dir der Joghurt nie ausgeht. Das ist besonders praktisch, wenn dein Joghurtverbrauch hoch ist und du mit den kleinen Joghurtgläsern der anderen Hersteller nicht glücklich bist.

 

IQ-Vitality

 

 

Sehr schön finde ich auch, dass im Lieferumfang bereits ein zweiter Behälter mit dabei ist. Damit kannst du dann immer Joghurt auf Vorrat herstellen. Sollte dieser Zusatzbehälter noch nicht ausreichen, kannst du dir so einen auch ganz einfach nachbestellen.

 

 

„Mir gefällt der IQ-Vitality ganz gut, wenn man größere Mengen Joghurt herstellen möchte. Für kleinere Portionen eignen sich andere Bereiter besser. Schön ist auch, dass noch ein zweiter großer Behälter mit dabei ist.

 

Das einzige was ich hier wirklich vermisse, ist die Abschaltautomatik – das Gerät hat zwar einen Timer, schaltet sich am Ende aber nicht selbständig ab. „

 

 

Das gefällt mir besonders gut am IQ-Vitality

 

  • Großer 1 Liter Behälter für größere Mengen Joghurt
  • Mit Timer bis zu 12 Stunden
  • Gibt am Ende der Reifezeit ein Signal
  • Ist zuverlässig und einfach zu bedienen
  • Ein Zusatzbehälter im Lieferumfang enthalten
  • Einfach zu reinigen

 

Anzeige:

 

 

Hier gibt es noch mehr interessante Infos zum Thema Joghurt…!

 

 

 

Joghurt selber herstellen leicht gemacht – mit dem IQ-Vitality…!

 

Ich mache meinen Joghurt schon seit einiger Zeit selber und habe schon so einiges an Rezepten und Joghurtmaschinen ausprobiert. Mit dem IQ-Vitality ist das Selbermachen ganz einfach. Du musst nicht einmal zwingend die Gebrauchsanweisung lesen, da das Gerät selbsterklärend funktioniert. Schön finde ich auch, das dieser Bereiter über einen Timer verfügt. Den kannst du zwar „nur“ auf 12 Stunden einstellen, aber das reicht normalerweise auch völlig aus. 

 

Anzeige:


 

Solltest du einen längeren Zeitraum benötigen, kannst du dir natürlich auch einen Timer am Smartphone oder dem Wecker stellen. Das Gerät schaltet sich nicht selbständig ab, das ist gut wenn du den Joghurt länger als 12 Stunden reifen lassen willst, aber es ist schlecht wenn du mal den Bereiter vergessen solltest. Denn dann läuft das Gerät munter weiter und es besteht sicher irgendwann die Gefahr einer Überhitzung. 

 

1 Liter Behälter für eine größere Menge Joghurt

 

 

Selbstgemachter Joghurt mit Früchten…

Der Joghurtbehälter fasst 1 Liter und hat einen separaten Deckel. Das ist wichtig und praktisch, damit der Behälter im Kühlschrank verschlossen werden kann.

 

Würde er offen bleiben, würde der Joghurt den Geruch des Kühlschranks annehmen, außerdem wäre das recht unhygienisch. 

 

Zusätzlich ist im Lieferumfang noch ein zweiter 1 Liter Joghurtbehälter enthalten. Damit kannst du dann schon wieder neuen Joghurt ansetzen, auch wenn der Alte noch nicht ganz aufgebraucht ist.

 

Finde ich auch wichtig, dann hast du immer Joghurt auf Reserve. Außerdem kannst du dann den alten Joghurt sehr gut zum „impfen“ für den Neuen benützen und du brauchst keinen dazu kaufen. 

 

 

Können auch andere Behälter benützt werden, zum Beispiel aus Glas?

 

 

IQ-Vitality Zusatz Behälter

Wenn du lieber einen Behälter aus Glas verwenden möchtest, geht auch das. Schwierig ist hier nur ein passendes zu finden. Am besten du probierst einfach welches Schraubglas aus der Küche passen könnte.

 

Vielleicht ein Gurkenglas oder ähnliches. Der Bereiter muss allerdings noch ganz zugehen, sonst passt die Temperatur anschließend nicht. Wenn das Glas kleiner als das Original ist, ist das normalerweise auch kein Problem.

 

 

 

 

Das hat der IQ-Vitality zu bieten: 

 

  • Herausnehmbarer Joghurtbehälter mit Deckel
  • Zusätzlicher Erzatzbehälter inkl. Deckel
  • Timer bis zu 12 Stunden
  • Akustisches Zeichen am Ende

Amazon Preis:

26,90 EUR 0 Bewertungen

 

bei Amazon kaufen

 

 

Und so machst du Joghurt mit dem IQ-Vitality

 

Zuerst stellst du die Milch / Joghurt Masse her. Dazu machst du ca. 850 ml Milch in einem Topf warm. Die Temperatur sollte etwa 38°C betragen. Wichtig, die Milch darf keinesfalls wärmer als 45°C sein, sonst sterben die Joghurt Kulturen ab. Ist die Milch zu warm musst du warten, bis sie sich abgekühlt hat. Dann gibst du ca. 150 ml Naturjoghurt dazu und vermischt ihn mit Hilfe eines Schneebesens. Wenn du nur mit einem Löffel umrührst, könnte der Joghurt klumpig werden (ist mir schon passiert…). 

 

 

Milch im Topf auf 38°C erwärmen, dann Joghurt dazugeben

 

 

Nun die warme Masse in den herausnehmbaren Joghurtbehälter des IQ-Vitality geben und mit dem Deckel verschließen. Anschließend den vollen Behälter in den Bereiter geben und die Abdeckung zu machen. Den IQ-Vitality an den Strom anschließen und den Timer auf 9 – 10 Stunden stellen. 

 

 

Vor,- und Nachteile des IQ-Vitality Bereiters:

 

Vorteile:

  • Timer bis zu 12 Stunden
  • Akustisches Signal am Ende
  • Einfache Reinigung
  • Leichte, intuitive Bedienung
  • Großer 1 Liter Behälter

Nachteile:

  • Keine Abschaltautomatik
  • Signalton am Ende ist recht leise

 

 

Mein Fazit:

 

Ich finde der IQ-Vitality Joghurtmaker macht tollen Joghurt. Wer seinen Joghurt in einem großen Pott und nicht in kleinen Gläsern herstellen möchte, ist hier genau richtig.

 

Nicht so gut gefällt mir, dass er keine Abschaltautomatik hat und dass der Behälter für den Joghurt aus Kunststoff und nicht aus Glas ist. Wen das nicht stört, sollte hier zugreifen.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*