Kerntemperatur Schweinefilet

Schweinefleisch & Schweinefilet sollte grundsätzlich nie roh, sondern immer durch gegart gegessen werden. Damit du den optimalen Garpunkt bestimmen kannst, solltest du unbedingt die Kerntemperatur Schweinefilet mit einem Grillthermometer bestimmen. 

Schweinefilet Kerntemperatur - Bild von Lebensmittelfotos - Pixabay

Kerntemperatur Schweinefilet - Tabelle:

Warum sollte ich die Kerntemperatur bei Schweinefilet messen?

Schweinefilet ist ein sehr zartes und fettarmes Stück Fleisch und deshalb wird es auch sehr schnell trocken, wenn du es zu lange garst. Damit das gar nicht erst passieren kann, solltest du unbedingt die Kerntemperatur / Gartemperatur messen. Das geht am besten mit einem guten digitalen Grillthermometer. Denn damit kannst du auf die Kommastelle genau den Garpunkt bestimmen. 

Was muss ich bei der Kerntemperatur Messung beachten?

Ein ganzes Schweinefilet ist nie gleich dick – die Enden sind eigentlich immer dünner, als das Mittelteil. Deshalb solltest du das Grillthermometer zur Bestimmung der Kerntemperatur immer in die Mitte der dicksten Stelle stecken. Nur so kannst du sichergehen, dass das Filet innen auch wirklich durch ist. 

Wegen der ungleichmäßigen Form des Schweinefilets wirst du nicht an jeder Stelle den gleichen Gargrad erreichen. Die dünneren Enden sind deshalb immer ein wenig mehr durch, als der mittlere Teil des Filets. 

Wie messe ich die Kerntemperatur?

Am besten und genauesten eignet sich dafür ein digitales Grillthermometer. Denn damit kannst du auf Grad genau (bei manchen Geräten sogar mit Kommastellen) die Kerntemperatur deines Schweinefilets messen. 

 

Diese digitalen Thermometer sind inzwischen gar nicht mehr so teuer, aber wirklich super praktisch. Ich habe sogar 2 davon daheim. Einmal ein Einstichthermometer – wenns ganz schnell gehen muss und zum anderen habe ich noch ein Grillthermometer mit 2 Sonden. Damit kann ich sogar 2 Fleischstücke gleichzeitig kontrollieren.

Mit diesen Küchenthermometern messe ich die Gartemperaturen:

2 Sonden - perfekt zum Grillen und Braten!

Amazon Preis ab:

24,99 EUR*

Klasse, wenn`s mal schnell gehen muss

Amazon Preis ab:

7,99 EUR*

Wofür eignet sich Schweinefilet am besten?

Das Filetstück vom Schwein wird auch Lende genannt und du kannst es zum Beispiel ganz toll im Ganzen braten. Dann bleibt das Fleisch auch schön saftig. Wenn du es im Ganzen brätst, kannst du auch sehr gut die Kerntemperatur bestimmen …

 

Außerdem eignet es sich auch für Medaillons und gewürfelt, bzw. geschnetzelt zum Kurzbraten. Zum Schmoren ist das zarte Filet vom Schwein nicht gut geeignet – hier würde ich lieber fetteres und preisgünstigeres Schweinefleisch verwenden. Die Schweinefilet-Kerntemperatur ist beim Geschnetzelten natürlich kaum zu bestimmen…

Beim Geschnetzelten Schweinefilet lässt sich die Kerntemperatur kaum bestimmen...

So wird dein Schweinefilet besonders saftig!

Pfanne + Niedertemperatur garen:

Dazu das Schweinefilet mit einem scharfen Messer von der weißen Haut (Sehne) befreien – das nennt man auch parieren. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne mit Butterschmalz rundherum kurz und kross anbraten.  Anschließend legst du das Schweinefilet in den auf ca. 80° C vorgeheizten Backofen. Das dauert je nach Größe etwa 1 Stunde. Am besten die Kerntemperatur messen – bei ca. 65° C aus ist das Fleisch schön rosa, bei etwa 72° C ist es dann durch.

Diese Themen könnten dich auch interessieren: 

Welches Öl zum Frittieren? – Gesund und lecker frittieren, darauf solltest du achten!

Kerntemperatur Hühnchen – Damit wird dein Hähnchen lecker und super saftig!

Welches Öl zum Braten? – Riskiere nicht deine Gesundheit und wähle das richtige Bratenöl aus

Kerntemperaturen – Keine Überraschungen mehr! Miss die Gartemperatur

Don Carne Fleisch – Unsere Erfahrungen mit dem Gourmet Fleisch

Kühlschranktemperatur einstellen – Jetzt bares Geld sparen, so halten deine Lebensmittel länger

Rezept für Schweinefilet mediterran

Zutaten:

für 4 Portionen

  • 800 g Schweinefilet
  • 8-10 EL trockenen Weißwein
  • 4-6 EL Balsamico Essig
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

 Zuerst musst du das Schweinefilet mit Salz und Pfeffer einreiben. Anschließend mischst du den Balsamico Essig mit der Hälfte des Weißweins.

Jetzt etwas Öl oder Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und dann das Filet kurz und scharf anbraten. Jetzt die Temperatur etwas reduzieren und das Schweinefilet etwa 10 Minuten weiter garen lassen. 

Während des Garvorgangs den klein gehackten Rosmarin und Thymian über das Filet streuen und das Balsamico-Weingemisch nach und nach über das Fleisch gießen. Zwischendurch immer wieder einkochen lassen. 

 

Sobald das Schweinefilet die perfekte Kerntemperatur erreicht hat (nach ca. 10 Minuten) kannst du es aus der Pfanne nehmen und eingewickelt in Alufolie ruhen lassen.

 

Jetzt mit dem restlichen Wein die Rückstände aus der Bratpfanne loskochen und den übrigen Fleischsaft aus der Alufolie mit dazugeben.

 

Jetzt noch die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Schweinfilet in dünne Scheiben schneiden. Anschließend die Soße über das Fleisch geben und genießen. Ich esse dazu gerne Nudeln und einen Salat – aber hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt…

 

Du kannst natürlich auch noch mehr Soße herstellen, dazu einfach die Wein-, Balsamico- und Kräutermenge erhöhen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 4 =

Scroll to Top