Frischkäse selber machen

FRISCHKÄSE SELBER MACHEN ... und so geht´s!

… von Kräuterfrischkäse bis Dips mit Frischkäse – Du kannst das ganz einfach selber machen

 

Das beste an ihm: Er ist einfach herzustellen und geht unheimlich leicht und schnell… Du kannst ihn sofort nachdem du ihn gemacht hast aufs Brot schmieren und genießen. Denn das ist der einzige Käse, der nicht erst lange reifen muss. Außerdem ist er vielseitig verwendbar – als Brotaufstrich, als Dip oder aber auch süß in Dessert und Kuchen

 

So machst du deinen Frischkäse mit nur 2 Zutaten selber:

 

 

Frischkäse selber machen - Kräuterfrischkäse herstellen

Du brauchst natürlich Milch, je nach Geschmack kannst du dafür Vollmilch (am besten frische), oder auch fettarme Milch verwenden. Außerdem etwas zum säuern – ich benütze dafür am liebsten Zitronensaft, denn den bekomme ich überall und hab ihn auch meistens im Kühlschrank. Es gibt aber auch Rezepte mit Lab und / oder speziellen Bakterien Kulturen (z. B. ProBiDa oder Danica Kultur).

 

 

Grundrezept für schnellen Frischkäseca. 250 g mit Zitronensaft: 

 

Zutaten:

 

  • 1 Liter Milch
  • 1 Zirone
  • 3 EL Baileys oder Irish Cream
Frischkäse mit Zitrone selber machen - Kräuterfrischkäse

Zuerst die Zitrone auspressen – wir brauchen den Saft.

Dann die Milch in einem Topf auf dem Herd erwärmen – bis sie dampft (ca. 40 – 50°C). Sie soll heiß sein, aber keinesfalls kochen.

Jetzt musst du den Zitronensaft langsam in die Milch einrühren, am besten mit einem Kochlöffel aus Holz. Langsam und vorsichtig rühren, bis die Milch gerinnt und sich größere Stücke (Eiweiß) von der klaren Flüssigkeit (das ist die Molke) absetzt. Bitte vorsichtig und langsam rühren, damit die festen Stücke nicht zu sehr auseinanderreissen.

Jetzt legst du ein Geschirrtuch, oder Käsetuch über ein Sieb. Das Sieb legst / stellst du auf einen Topf oder eine Schüssel, damit du die Molke auffangen kannst.

Du kippst vorsichtig die Molke / Käsemasse in das Tuch, damit sich die Flüssigkeit von den festen Bestandteilen trennt. Jetzt nur noch die Käsemasse abkühlen lassen und nach Belieben mit Salz und Gewürzen (oder auch süß) würzen.

Die Molke kannst du trinken oder auch anderweitig weiterverwenden (zum Beispiel für die Herstellung von Ricotta)…

Was genau ist Frischkäse?

 

In Mitteleuropa wird er meist aus Kuhmilch hergestellt – in Südeuropa gerne auch mal aus Schafsmilch oder Ziegenmilch. Frisch Käse zeichnet sich dadurch aus, dass er sofort nach der Herstellung verzehrt werden kann und nicht nachreifen muss. Dafür ist er aber auch nicht lange haltbar (nur ein paar Tage im Kühlschrank).

 

 

Besondere Sorten:

 

  • Quark
  • Hüttenkäse (Cottage Cheese), oder auch körniger Frischkäse genannt
  • Ricotta (wird aus Molke hergestellt)
  • Mascarpone (wird aus Sahne gemacht)
  • Mozzarella (Brühkäse)
  • Skyr (Nationalgetränk der Isländer)
Frischkäse-selber-machen-Kräuterfrischkäse-selbst-zubereitet

Frischkäse ist Käse ohne Rinde – er muss nicht reifen, sondern du kannst ihn nachdem du ihn gemacht hast sofort genießen. Ich lasse ihn allerdings noch abkühlen, denn dann schmeckt er mir besser 😉 . In der „Molkereisprache“ nennt man ihn auch Sauerkäse, weil das Kasein oft mit Säure (Zitrone) anstatt mit Lab gebunden wird. 

 

Das besondere an Frischkäse – er braucht keine Reifezeiten

 

Das Herstellen geht im Vergleich mit anderen Käsesorten viel schneller, denn du hast keine langen Reifezeiten und Ruhephasen. Da der Frischkäse viel Wasser enthält (ca. 73%), hält er auch nicht so lange, wie „richtiger“ Käse. Höchstens ein paar Tage im Kühlschrank. Wenn du frische Kräuter oder Zwiebel mit dazu gibst, reduziert sich die Haltbarkeit noch einmal. Frischkäse sollte immer im Kühlschrank aufbewahrt werden, da er ansonsten sehr schnell schlecht wird. 

 

 

Nur Mozzarella wird anders hergestellt..

.

Einzig Mozzarella wird ein wenig anders hergestellt, da er aber auch keine Reifezeit braucht – gehört auch Mozzarella zu den Frischkäse Sorten. Er wird mit dem sogenannten Pasta-Filata-Verfahren. Das heißt, der Käsebruch wird gebrüht, damit die entstehende Masse formbar wird. Diese kann man dann zu einem Strang ziehen aus dem dann die bekannten Mozzarella Kugeln geformt werden. 

 

 

Frischkäse-selber-machen-Kräuterfrischkäse-Frischkäse-Dip

Frischkäse – Ein Muss in der gesunden Fitness-Küche?

 

Fettgehalt wird hier in „absoluten Prozenten“ angegeben und nicht in „Fettgehalt in der Trockenmasse“

 

Im Gegensatz zu „normalem“ Käse wird bei Frischkäse der Fettgehalt in absoluten Prozenten angegeben und nicht als Fettgehalt in der Trockenmasse. Wenn auf deinem frischen Käse jetzt 14% Fett steht, bedeutet das 100 Gramm Frischkäse 14 Gramm Fett enthalten. Ich finde, das kann man viel einfacher nachvollziehen als die Angaben in Trockenmasse. 

 

Beim Frischkäse selber machen kannst du den Fettgehalt mit der Milch kontrollieren. Das heißt, wenn du Vollmilch oder sogar Sahne benützt, wird dein selbstgemachter Frischkäse natürlich auch fetthaltiger. Allerdings schmeckt er dann auch besser… (zumindest ist das meine Meinung).

Frischkäse-selber-machen-Frischkäse-Dip-Kräuterfrischkäse

Vorsicht – Fettreduzierter Frischkäse aus dem Supermarkt hat oft viele Zusatzstoffe…

 

Wenn du dir Frischkäse im Supermarkt kaufst – achte doch mal auf die Inhaltsstoffe. Ich kaufe immer nur Sorten, die keinerlei künstliche Zusatzstoffe enthalten, denn die sind nicht notwendig. Vor allem bei den fettreduzierten Sorten findest du oft Verdickungsmittel, damit der Frischkäse schön streichfähig ist. Lieber greife ich dann auf die Sorten zurück, die mit Joghurt gemischt sind. Auch die haben meist weniger Fett als die Frischkäse mit Doppelrahmstufe. 

 

Oder noch besser – ich mache meinen Frischkäse selber, gerne auch mal mit selbstgemachten Joghurt gemischt. 

 

 

… Als Butterersatz auf dem Brot 

 

Hast du schon mal Frischkäse unter die Marmelade geschmiert? Das schmeckt echt lecker und hat viel weniger Fett als Butter… Oder Kräuterfrischkäse unter den Schinken? Auch einen Versuch wert! 

 

 

… Frischkäse auch als Sahneersatz beim Kochen

 

Auch das solltest du unbedingt mal ausprobieren. Nimm doch statt Sahne einfach mal Frischkäse zum Kochen her. Einfach in die Soße mit einrühren, dazu nehme ich meisten Kräuterfrischkäse oder Meerettichfrischkäse. Musst du ausprobieren, schmeckt echt superlecker…

Joghurt selber machen mit Maschine - Mozzarella - Burrata selber machen - Milchprodukte

Mein Buchtipp!

... DAS solltest du unbedingt lesen!

Mir hat es extrem weitergeholfen…!

Amazon Preis:

Preis: 14,90 EUR

… Liefert reichlich Eiweiß

 

Frischkäse hat durchschnittlich 13% Eiweiß pro 100 g und ist damit eine sehr gute Eiweißquellen auch für Vegetarier. Allerdings solltest du als Vegetarier darauf achten, dass kein Lab zur Herstellung verwendet wurde. Am besten du machst deinen Frischkäse selber und benützt Zitronensaft – dann weißt du ganz genau was drin ist…!

 

… Proteine helfen bei der Regeneration von Muskeln?

 

Wegen des hohen Proteingehalts gelten Quark und Frischkäse als optimale Sportlernahrung. So soll eine hochwertige Proteinaufnahme bis zu 30 Minuten nach dem Sport die Regeneration der Muskeln unterstützen. Egal ob du eine Portion Quark, Käse oder einen Proteinshake nimmst, die Proteinaufnahme durch Milchprodukte werden schneller resorbiert, als zum Beispiel Proteine aus Fleisch oder Fisch. 

 

Die deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine täglich Zufuhr von ca. 0,8 g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht. Wenn du Sportler bist, Muskeln aufbauen möchtest oder auch abnehmen willst, wird oft empfohlen die Proteinzufuhr auf 1 – 1,5 g zu erhöhen. 

 

 

Besser Lab oder Zitronensaft zur Frischkäse Herstellung?

 

Frischkäse selber machen mit Zitrone statt Lab - Frischkäse für Vegetarier
Zitronensaft für die Herstellung von Frischkäse

Zitronensaft oder Lab?

Vorteile Zitronensaft: 

  • Einfach erhältlich – in jedem Supermarkt
  • Für Vegetarier geeignet

 

Nachteile Zitronensaft:

  • Frischkäse wird nicht ganz so cremig

Vorteile Lab:

  • Der Käse wird cremiger

 

Nachteile Lab:

  • Nicht für Vegetarier geeignet 
  • Schwierige Beschafftung (Apotheke, Online Shop)

Ich benütze am liebsten Zitronensaft für meinen Frischkäse. Außerdem gebe ich gerne ein wenig Sahne dazu, damit er cremiger und geschmackvoller wird (Sahnefrischkäse). Lab benütze ich nur selten, auch wenn damit die Konsistenz ein wenig cremiger wird. Das hat den einfachen Grund, dass ich Lab immer erst extra besorgen muss und ich Zitronen sowieso zu Hause habe. 

 

Lab ist ein Enzym Gemisch aus dem Magen von Kälbern und wird zum Eindicken des Milcheiweißes benötigt. Du kannst stattdessen aber auch Zitronensäure oder mikrobiell hergestelltes Lab verwenden. Das ist dann auch für Vegetarier gut geeignet. Wenn du dir deinen Frischkäse aus dem Supermarkt holst, kannst du nur sehr schwer nachvollziehen ob tierisches Lab, Zitronensäure oder mikrobiell hergestelltes Lab verwendet wurde. Denn diese Angaben sind leider bisher nicht verpflichtend. 

 

 

Frischkäse selber machen - hier noch ein paar Grundrezepte:

Sahniger Frischkäse

Zutaten:

 

  • 1 Liter Vollmilch
  • 100 g Sahne / Rahm
  • ca. 3 EL Zitronensaft
  • 1 Messerspitze Salz

Zubereitung:

 

Die Sahne und Milch in einem Topf mischen

Auf dem Herd erhitzen, bis es kocht. Dann von der heißen Platte nehmen.

Zitronensaft untermischen

Etwa 1 Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen, bis die Milch eingedickt ist

Jetzt das Salz einrühren

Ein Käsetuch / Leinentuch oder auch Geschirrtuch über ein Sieb legen, das Sieb auf eine Schüssel oder Topf stellen

Nun musst du den Bruch auf das Tuch schöpfen und die Molke abfließen lassen (die kannst du trinken oder weiterverarbeiten)

Jetzt das Tuch ausdrücken und die Molke ganz abfließen lassen 

Zutaten:

 

  • 1 Liter Vollmilch
  • 100 g Sahne / Rahm
  • 100 g Naturjoghurt

Zubereitung:

 

Die Sahne und Milch in einem Topf mischen

Auf 45° C erwärmen – nicht heisser, da sonst die Joghurtkulturen absterben

Joghurt einrühren

Bei Zimmertemperatur stehen lassen, bis die Milch dickgelegt ist

Den Bruch schneiden

Nochmals 10 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen

Ein Käsetuch / Leinentuch oder auch Geschirrtuch über ein Sieb legen, das Sieb auf eine Schüssel oder Topf stellen

Jetzt den Bruch auf´s Tuch schöpfen und die Molke abfließen lassen

 Nun das Tuch ausdrücken und die Molke komplett abfließen lassen 

 

 

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

8 Bewertung(en),5,00 Durchschnitt

Loading…

 

 

Weiterführende Links

Kalzium – https://vebu.de/fitness-gesundheit/naehrstoffe/kalzium-mit-kalziumhaltigen-lebensmitteln-optimal-versogt/

 

 

Noch mehr interessantes:

 

Mozzarella - Büffelmozzarell - Burrata
Mozzarella - Büffelmozzarella oder Burrata? Das schmeckt doch eh alles gleich, oder etwa nicht und wo ...
Weiterlesen …
Ricotta Käse - Frischkäse Ricotta fettarm und kalorienarm
Ricotta Käse – Gesund und Kalorienarm, wirklich? Ricottakäse wird aus Molke hergestellt und hat deshalb nur ...
Weiterlesen …
Hüttenkäse - körniger Frischkäse - Cottage Cheese - cotton cheese
... Hüttenkäse - Körniger Frischkäse - Cottage Cheese Ist gesund und kannst du auch selber machen ...
Weiterlesen …
Quark - Kräuterquark - Magerquark - Topfen selber machen
Quark selber machen? - Unbedingt, und so geht´s... ... von Kräuterquark bis Quark-Dip mit Magerquark - ...
Weiterlesen …
Frischkäse selber machen - Kräuterfrischkäse selbst zubereitet
FRISCHKÄSE SELBER MACHEN ... und so geht´s! ... von Kräuterfrischkäse bis Dips mit Frischkäse - Du ...
Weiterlesen …
Unold Eismaschine Test -Eis selber machen
Eis selber machen geht ganz einfach Leckeres Eis wie vom Italiener? So kannst du das ganz ...
Weiterlesen …
Joghurt selber machen - alles zum Thema Joghurt
Joghurt selber machen ist ganz einfach... Hier erfährst du wie du Joghurt schnell und ohne großen ...
Weiterlesen …

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.